Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum hat eine neue Runde der Workshop-Reihe Digital Scouts gestartet

In dieser besonderen Workshop-Reihe schult das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Siegen Mitarbeiter von kleinen und mittleren Unternehmen für die Digitalisierung. Die zweite Runde der Reihe in Siegen ist am Mittwoch (5.12.2018) mit einer Informationsveranstaltung bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Siegen gestartet.

Mehr als 30 interessierte Unternehmen waren dabei. „Wir wollen Ihnen Handwerkszeug mitgeben, damit Sie erkennen können, wie Digitalisierung in Ihren Unternehmen laufen könnte“, sagte Roger Schmidt, Leiter des Referats Technologie, Energie, Umwelt bei der IHK Siegen. 25 Mitarbeiter aus den Unternehmen treffen sich künftig ein halbes Jahr lang jeden Monat mit Experten aus dem Kompetenzzentrum.

Die Themen der einzelnen Workshops werden beim ersten Treffen gemeinsam festgelegt, damit auch wirklich über das gesprochen wird, was die Teilnehmer interessiert. So wird es zum Beispiel darum gehen, Potenziale im eigenen Unternehmen für die Digitalisierung zu erkennen. „DieWorkshops haben mir sehr viel gebracht“, berichtete Thomas Besse von der Firma Klein Umformtechnik. Er war bei der ersten Runde dabei, die im Herbst 2018 fertig geworden ist.

Stellten die zweite Runde Digital Scouts vor (v.l.): Thomas Besse von Klein Umformtechnik, Dr. Martin Stein vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Siegen, Roger Schmidt von der IHK Siegen, Marc Gerbracht vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Siegen. Foto: Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Siegen

„Kleine und mittlere Unternehmen haben oft keine klare Vorstellung davon, was die Digitalisierung der Arbeitswelt für sie bedeutet“, sagte der Geschäftsstellenleiter des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Siegen, Dr. Martin Stein. Zusätzlich fehle ihnen häufig das Budget und die Zeit, um Digitalisierung einfach mal auszuprobieren.

Deshalb hat das Kompetenzzentrum zusammen mit der Industrie- und Handelskammer Siegen, der Regionalagentur der Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe, der Arbeitgeberverbände Siegen-Wittgenstein und der Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd die Workshop-Reihe gestartet.

Jeder Workshop beginnt mit einem kurzen Impulsvortrag und danach arbeiten die Teilnehmer in kleinen Gruppen zusammen. „Wir wollten keine langweiligen Vortragsveranstaltungen machen, sondern die Teilnehmer lieber in kleinen Gruppen zusammenarbeiten lassen“, erklärte Stein vom Kompetenzzentrum. Die Unternehmen der ersten Runde kamen aus ganz unterschiedlichen Branchen. Vom großen produzierenden Mittelständler mit 3.000 Mitarbeitern bis zur kleinen Apotheke war alles dabei. So auch Yvonne Hansen von der Engel-Apotheke aus Siegen. „Wir stehen der Digitalisierung jetzt nicht mehr so hilflos gegenüber“, sagte sie. Sie und ihre Kollegen arbeiten gerade daran, eine App mit einem Web-Shop einzuführen.

Die Digital Scouts sollen auch zwischen und nach dem Ende der Reihe miteinander in Kontakt bleiben können. Deshalb gibt es den Kompetenzatlas, eine Internetplattform, auf der sie miteinander über verschiedene Themen diskutieren können. Somit haben die Digital Scouts auch künftig eine Anlaufstelle für ihre Fragen rund um das Thema Digitalisierung.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere