In einer Vielzahl von Produktionsprozessen spielen Beschichtungen aus Lacken, Kunststoffen und Folien eine bedeutende Rolle. Etwa vom Korrosionsschutz, der elektrischer Isolierung und dem Stoßschutz bis hin zur Farbgebung werden durch sie eine Vielzahl von Eigenschaften in die Fertigung von Kompetenten, Bauteilen und Baugruppen eingebracht. Dabei ist eine stetige Abwägung des ökonomischen und ökologischen Materialeinsatzes auf der einen Seite und dem Erhalt der funktionalen Eigenschaften der Beschichtung auf der anderen Seite erforderlich und somit eine Kontrolle/Analyse und Qualitätsüberwachung der Beschichtungen unerlässlich und notwendiger Bestandteil der rückgekoppelten Prozesssteuerung.


Auf Grund der stetigen Entwicklung neuartiger Werkstoffe sich rasch ändernder Produktionsrahmenbedingungen und Dokumentationsanforderungen, stoßen etablierte Messverfahren zunehmend an ihre Grenzen, sodass der Integration und dem Einsatz innovativer Sensorik- und Bildgebungssysteme, wie etwa THz-Techniken, eine immer größere Bedeutung zukommt. Diese ermöglichen neben der kontaktlosen Bestimmung Topologischer-/Dickeninformation zudem die Ermittlung von Fehlstellen in und unter der Beschichtung (Einschlüsse, Verschmutzungen, Oberflächendefekte), auch bei nicht-metallischen Untergrund und optisch intransparenten Deckschichten, ohne auf ionisierende Strahlung zurückgreifen zu müssen.


Die Realisierungen und Umsetzungen des Einsatzes dieser innovativen Verfahren und der darin angewandten Techniken ist dabei so vielfältig wie die möglichen Einsatzgebiete und auf diese anwendungsspezifisch optimiert. Entsprechend werden etwa für die Kontrolle der Lackierungen von Kunststoff/Leichtbau-Komponenten im Automotive-Bereich andere Hardwarekomponenten und Methoden angewandt als bei der Analyse von Schutzisolierungen von Präzisionswerkzeugen oder der Qualitätsuntersuchung von Anti-Rutsch-Beschichtungen bei Trägern/Gestellen von Transportgut.

Wenn Sie ein solches oder ähnliches Projekt gerne in Ihrem Unternehmen umsetzen möchten, melden Sie sich gerne bei Daniel Stock, stock@kompetenzzentrum-siegen.digital, Telefon +49 271 740 2012