Newsletter 12/21

Sehr geehrte Damen und Herren,

ein aufregendes Jahr neigt sich dem Ende zu. Auch wenn es viele Online-Veranstaltungen gab, freuen wir uns sehr darüber, dass wir viele von Ihnen persönlich begleiten und unterstützen konnten.

Wir sind sehr gespannt, welche Herausforderungen uns das neue Jahr bringt. Hier im Newsletter bekommen Sie schon einen Eindruck davon, welche Angebote wir für Sie im Januar bereit halten.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches, neues Jahr wünscht

Ihr Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Siegen


Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen

Zusammen mit unseren Kolleg:innen vom Kompetenzzentrum Usability bieten wir ab Montag, 10. Januar eine Veranstaltungsreihe zu künstlicher Intelligenz (KI) an. In den Online-Veranstaltungen geht es darum,den Teilnehmenden die Angst vor künstlicher Intelligenz zu nehmen und ihnen zu zeigen, wie sie KI in ihrem Bereich einsetzen können.

Die Workshops starten jeweils mit einem kurzen Vortrag, danach entwickeln unsere Experten mit Ihnen gemeinsam mögliche Anwendungsfälle. Jeder Workshop hat einen bestimmten Schwerpunkt, die Veranstaltung am 10. Januar richtet sich zum Beispiel an Akteur:innen aus den Bereichen Prävention, Therapie und Rehabilitation. Im Februar richtet sich die Veranstaltung an Haus- und Fachärzt:innen. Hier finden Sie weitere Infos und die Anmeldung.


Podcast: Gesundheitsförderung in KMU

Auch kleine und mittlere Unternehmen sollten die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden fördern. Wie sie das machen können und warum es wichtig ist, die Mitarbeitenden mit einzubeziehen, darüber sprechen wir in der neuen Podcast-Folge mit Charlotte Meixner. Sie erklärt, warum Gamification bei der Motivation unterstützen kann und welche Angebote auch in der Corona-Zeit möglich sind.

Den Podcast finden Sie hier bei uns auf der Seitehier bei Spotify und hier bei iTunes.


Innovationswerkstatt: vom Sensor zur Visualisierung

Digitalisierung von der Basis aus bei Risse + Wilke

Bei unserer digitalen Innovationswerkstatt im Januar geht es darum, wie analoge Maschinen digital so umgerüstet werden können, dass sie Mehrwerte für Unternehmen und Nutzer:innen bieten. Denn im Zuge der Digitalisierung kommunizieren Maschinen zunehmend untereinander oder stellen Nutzer:innen Informationen zur Verfügung – diese Entwicklung wird Internet of Things (IoT) genannt. Das soll an einem praktischen Beispiel in der Innovationswerkstatt am Dienstag, 18. Januar gezeigt werden.

Durch mehr Transparenz lassen sich zum Beispiel effiziente Nutzungsmöglichkeiten ableiten, um auch alte Maschinen nachhaltiger einzusetzen. Der Software kommt dabei eine entscheidende Rolle zu, da sie letztlich die Informationen für die Nutzungsentscheidungen bereitstellt. Die Innovationswerkstatt findet hybrid statt, Sie können vor Ort im Innovationszentrum Hennef oder digital dabei sein. Hier können Sie sich anmelden.


Neues Video über unsere Demonstratoren

In der LPS Lern- und Forschungsfabrik an unserem Standort in Bochum gibt es mehrere, spannende Demonstratoren zu sehen. Mit ihnen wird zum Beispiel die Zusammenarbeit von Mensch und Roboter, Augmented Reality oder Retrofit gezeigt. Wenn Sie einen Überblick über die Demonstratoren bekommen möchten, können Sie sich unser neues Video dazu ansehen. Das Video finden Sie hier.


Wenn Sie keine aktuellen News von uns mehr verpassen möchten, können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden:

Ich erkläre mich einverstanden, dass meine in das Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Kontaktaufnahme verarbeitet und genutzt werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann. Siehe auch unsere Datenschutzhinweise.