Digitalisierung von der Basis aus bei Risse + Wilke

Im November geht es mit unserer digitalen Innovationswerkstatt weiter. Am Donnerstag, 25. November geht es um die Darstellung von nachhaltigen Wertschöpfungsketten. Lieferkettengesetz, Bilder mit Plastikmüll, der in unfassbaren Dimensionen auf dem Meer schwimmt, Versorgungsengpässe durch Corona und jetzt unerwartete Beschaffungsengpässe: Die Herausforderungen an Wertschöpfungsketten reißen nicht ab. Es kann nicht gemanagt werden, was nicht gemessen werden kann.


Doch kann gemessen werden, was nicht abgebildet werden kann? Das menschliche Gehirn verarbeitet Bilder viel umfassender als reine Texte oder Datenkolonnen. Diesen Umstand sollten sich alle Firmen zunutze machen. Wer seine eigene Wertschöpfungskette vollständig verstanden hat und auch anderen effizient aufzeigen kann, ist stark im Vorteil. In der Innovationswerkstatt wollen wir mit Ihnen über verschiedene Möglichkeiten dafür diskutieren. Die Veranstaltung findet online statt. Hier können Sie sich anmelden.