Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Tagung „Zukunft des ländlich-industrialisierten Raums“

14. Februar @ 11:30 - 20:00 UTC+1

Startschuss für die Zukunft des ländlich-industrialisierten Raums:

Am 1. Januar startete an der Universität Siegen das im Rahmen des bundesweiten Programms „Innovative Hochschule“ mit ca. 10 Mio. Euro geförderte Projekt „FUSION“. Ziel ist es, gemeinsam mit der Region – mit Unternehmen, Verbänden, Gewerkschaften und der Zivilgesellschaft – Lösungen für die drängenden Zukunftsfragen ländlich-industriualisierter Regionen zu entwickeln.

Zum Auftakt des Projekts findet am 14. Februar eine internationale Eröffnungstagung statt, zu der Wissenschaftler:innen, Unternehmen und Bürger:innen eingeladen sind. Bestehend aus Vorträgen, Diskussionen und Workshops, lädt die Tagung dazu ein, sich mit verschiedenen Fragen rund um die Regionalentwicklung auseinanderzusetzen.

Programm

11.30 Uhr – Einlass

12.00 Uhr – Begrüßung

12.10 Uhr – Staatssekretär Dr. Jens Brandenburg (BMBF): Bedeutung des Wettbewerbs „Innovative Hochschule“ für den Forschungsstandort Deutschland (Video)

12.20 Uhr – Staatssekretär a.D. Dr. Thomas Sattelberger: Regionen und Hochschulen in Transformation „Beideitige Herausforderungen“ (Vortrag mit anschließender Diskussion)

13.10 Uhr – Volker Wulf: Forschungsbasierte Koevolution: Transformation des ländlich-industrialisierten Raums als Handlungsfeld der Universität Siegen (Vortrag mit anschließender Diskussion)

13.40 Uhr – Anja Weber, Vositzende DGB NRW: Die Weiterentwicklung von Wissenschaft, Wirtschaft und Guter Arbeit im ländlich-industriualisierten Raum – Eine gewerkschaftliche Perspektive (Vortrag mit anschließender Diskussion)

14.20 Uhr – Theo Melcher, Landrat Kreis Olpe: Entwicklungspotenziale in Südwestfalen: Die Rolle der Wissenschaft in regionalen Transformationsprozessen (Vortrag mit anschließender Diskussion)

14.50 Uhr – Pause

15.30 Uhr – Parallele Workshops

    1. Think secondary first – Nachhlatige Nutzung sekundärer Werkstoffressourcen
      Organisation: Robert Brandt und Bernd Engel
    2. Digitale Ansätze für die integrierte Entwicklung sozialer Dienste und neuer Versorgungsformen.
      Organisation: Claudia Müller, Martin Reichstein, Christoph Strünck
    3. LivingLabs als methodischer Ansatz zur Verknüpfung von Forschung und Regionalentwicklung
      Organisation: Thorsten Erl, Johanna Schwarz und Niko Paech

17.15 Uhr – Prof. Dr. Audretsch, Indiana University (USA): Innovation at the Interface between Universities and Regions (englischer Vortrag mit anschließender Diskussion auf deutsch)

18.00 Uhr – Podiumsdiskussion

Teilnehmer:innen: M. Rosenberg (Arbeitgeber Südwestfalen), L. Licina-Bode (MdB, angefragt), H. Winterberg (Südwestfalen Agentur), A. Nevoigt (FH Südwestfalen), H. Danne (Lahn-Dill-Kreis)

19.00 Uhr – Flying Dinner

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung erforderlich.

Bitte nehmen Sie Ihre Anmeldung auf folgender Seite vor: https://ihs.uni-siegen.de

Details

Datum:
14. Februar
Zeit:
11:30 - 20:00 UTC+1
Veranstaltungskategorien:
,
Webseite:
https://ihs.uni-siegen.de

Veranstalter

Universität Siegen
E-Mail:
https://www.uni-siegen.de

Veranstaltungsort

Haus der Siegerländer Wirtschaft
Spandauer Straße 25
Siegen, 57072 Deutschland
Google Karte anzeigen